E-MOBILITY:

HÖCHSTE ANFORDERUNGEN ERFORDERN PERFEKTE ISOLATIONSEIGENEIGENSCHAFTEN

Aufgrund der hohen Leistungsdichte von Elektromotoren für den Automobilbau ist bei ihrer Produktion eine fehlerfreie Isolation der einzelnen Komponenten von ent­scheidender Bedeutung. Außerdem müssen diese Motoren hohen physikalischen Belastungen standhalten. Moderne Hochleistungs-Traktionsmotoren drehen oftmals mit über 20.000 U/min.
Das Kernstück eines Elektromotors besteht aus dem Stator und einem Rotor. Je nach Bauart kommen dafür unterschiedliche Verfahren zum Einsatz - Imprägnierverfahren oder ein Verguss der Motorenkomponenten unter Vakuum. HEDRICH bietet Anlagenkonzepte für beide Verfahren an.
 
Imprägnieren                                                          
  • Träufeln                                                              
  • Tauchen (unter Atmosphäre oder Vakuum)
  • Tauchrollieren
  • UV Härtung
  • Heißtränkung
  • Vakuum Druckimprägnierung (VPI)
Verguss
  • Vakuumverguss/ADG von Statoren und Rotoren
Die entsprechenden Anlagen können sowohl als Stand-alone-Einheiten oder im Rahmen von kompletten Fertigungslinien konzipiert werden. HEDRICH liefert in diesem Falle das ge­samte Anlagen- und Prozesspaket, bestehend aus Verguss- bzw. Imprägnieranlage, Ofen­technik, Handlingssysteme und übergeordnete Prozesssteuerung.
Für evtl. Vorversuche oder Musterteilfertigungen steht bei HEDRICH ein bestens ausgerüstetes Technikum mit erfahrenen Prozessspezialisten bereit.
 

Automotive:

Schutz für Sensoren/ Elektronik in „schwieriger“ Umgebung

Die Anforderungen an Mess- und Regelsysteme im Automobilbau sind durch kontinuierliches Optimieren von Komfort, Effizienz und Sicherheit auf einem hohen Level – und werden mit dem Thema „Autonomes Fahren" weiter sprunghaft ansteigen. Außerdem sind hochempfindliche Komponenten wie Sensoren, Elektronik und Zündspülen zum Teil extremen Bedingungen ausgesetzt: Umgebungstemperaturen von – 40 bis + 60 Grad sind nicht unüblich – im Bereich des Motors und Antriebsstrangs werden sogar Temperaturen bis 180 Grad Celsius erreicht. Der Umguss der Komponenten unter Vakuum bietet hier einen sicheren Schutz und ermöglicht das Erreichen der Teilentladungsfreiheit bei Hochspannungsanwendungen wie z. B. bei Zündspulen im Bereich von 35 kV. HEDRICH ist im Bereich elektrischer Antriebe einer der führenden Anbieter, wenn es um die vakuumbasierte Herstellung von Isolationen für Statoren und Rotoren geht. Ebenfalls im HEDRICH Leistungsportfolio: der Verguss von Batteriemodulen und Leistungselektronik.

Arrow Right

Vergossener Rotor für Automotive E-Drive

Arrow Right

RapidFill vergossener Stator für Automotive E-Drive

Arrow Right

Die hochpräzisen Keramik-Gießdüsen sind äußerst robust und verschleißarm

Arrow Right

Vakuum-Schussdosieranlagen

  • Hohe mechanische Festigkeit
  • Exzellente Wärmeableitung
  • beste elektrische Isolation
  • Geräuschreduktion
  • Perfekter Schutz gegen aggressive Einflüsse von außen
 

Total Benefit of Usership (TBU)

• Hochpräzise Anlagen zum Vakuum-Verguss von extrem hochgefüllten Ein- oder Zwei-Komponenten-Dosiersystemen für Sensorenverguss
• Vakuumanlagen zum Verguss von extrem hochgefüllten, wärmeleitfähigen Gießharzmassen in Elektromotor-Statoren und -Rotoren im Automobilbereich
• Vollautomatische Anlagentechnologie zum Vergießen von Motoren im automatischen Druckgelierverfahren
• Hocheffiziente, kontinuierliche Vergussanlagen für Zündspulen mit Kapazitäten von bis zu 70.000 Spulen pro Tag

Hedrich Newsletter abonnieren