Anlagen für Öl-/Papier-Trocknung und –Fixierung

HEDRICH bietet eine Vielzahl von Trocknungstechnologien für unterschiedliche Anwendungen. Nur sorgfältig getrocknete Isoliermaterialen gewährleisten eine störungsfreie Funktion elektrischer Hochleistungsbauteile und verlangsamen den Alterungsvorgang.
 
Vakuum-Umluft-Trocknungsanlagen

Die ausgereifte Technik unserer Vakuum-Umluft-Trocknungsanlagen sorgt für hervorragende Trocknungsergebnisse. Profitieren Sie von einer deutlich reduzierten Trocknungszeit! 

Vakuum-Stickstoff-Trocknungsnalage

Unsere Vakuum-Stickstoff-Trocknungsanlagen zeichnet sich durch höhere Trocknungstemperaturen, verkürzte Trocknungszeiten und eine nur geringe Depolymerisation des Isolierpapiers aus. 

Niederfrequenz-Trocknungsanlagen

Niederfrequenz-Trocknungsanlagen eignen sich für eine vollautomatische Produktion von Transformatoren. Die gleichzeitige Wärmebehandlung und Vakuumtrocknung sorgt für kurze Prozesszeiten.

New Generation: Vapour-Phase-Anlage

Zur Fertigung von Leistungstransformatoren und anderer Hochspannungsbauteile kommen Vapour-Phase-Anlagen zur Anwendung. Die Technologie benötigt gegenüber Trocknungsverfahren mit Umluft etwa nur 25 – 40% Zeit.

Vakuum-Trocknungs- & Imprägnieranlagen

Wir liefern Vakuum-Trocknungs- und Imprägnieranlagen und Öl-Aufbereitungsanlagen, die individuell auf die Anforderungen von öl-/papierisolierten Elektrobauteilen abgestimmt sind. 

Vakuum-Ölaufbereitungsanlagen

Ob stationär oder mobil ausgeführt, die Vakuum-Ölaufbereitungsanlagen von HEDRICH kennzeichnen eine große Vakuumentgasungsstufe sowie effiziente Saugleistung des Pumpstandes. 

Vakuum-Kabelimprägnierung

Spezialisiert auf die Imprägnierung von Signal- und HV-/HVDC-Energiekabeln gewährleistet HEDRICH mit seinen Vakuum-Kabelimprägnieranlagen absolute Prozesszuverlässigkeit. Und das seit mehr als 45 Jahren.

Isostatische Pressen
Der Einsatz isostatischer Pressen während der Trocknung von Transformatorwicklungen sorgt dafür, dass die Schrumpfung der Isolierung kompensiert wird. Profitieren Sie von einer Verringerung des plastischen Verformungsanteils.

Hedrich Newsletter abonnieren