OPTIMALE ANLAGENLÖSUNGEN ZUR VAKUUM-DRUCK-IMPRÄGNIERUNG (VPI-VERFAHREN)

HEDRICH baut Ihnen optimale Anlagenlösungen zur Vakuum-Druck- Imprägnierung – individuell auf Ihre Anforderungen abgestimmt. Zum porenfreien Imprägnieren verschiedenster Bauteile werden Isoliermittel wie Lacke, Öle, Harze und Wachse verwendet. Unter Vakuum werden die zu imprägnierenden Teile entgast und getrocknet und anschließend unter Druckbeaufschlagung imprägniert. 

 

Arrow Right

Komplexe Lösungen

Je nach Ihren Anforderungen rüstet HEDRICH die Imprägnieranlagen mit zusätzlichen Komponenten aus. Dazu zählen beispielsweise Rührwerk und Kühlschlange, aber auch Abluftvorrichtungen oder Kapazitätsmessgeräte zur Kontrolle der Durchimprägnierung. 

 

Arrow Right

Transport durch Förderpumpe

Das Imprägniermedium kann alternativ auch über eine Förderpumpe von und zu dem Imprägnierkessel transportiert werden. Es besteht die Option, das Imprägniermittel zusätzlich im Vorlauf aufzuheizen und im Rücklauf wieder abzukühlen. Dadurch lässt sich die Viskosität einstellen.

Arrow Right

Einfache Förderung durch Druckdifferenz

Imprägnieranlagen mit Differenzdruckförderung kommen zum Einsatz, wenn das Imprägniermittel nicht aufgeheizt werden muss. Der Transport erfolgt meistens unter Vakuum. 

 

Arrow Right

Kompakte Lösung

Zur Imprägnierung von Kleinteilen können Kompaktanlagen eingesetzt werden. Vorrats- und Imprägnierbehälter sind dann übereinander angeordnet. Der Imprägniermitteltransport erfolgt hierbei über die Druckdifferenz bzw. Schwerkraft. 

 

Vorteile der Vakuum-Druck-Imprägnierung (VPI-Verfahren)

Individuelle und komplexe Lösungen lieferbar
Einfache Ausführung über Druckdifferenz
Für unterschiedliche Imprägniermedien mit unterschiedlichen Viskositäten
Verbesserter Wärmetransport
Geräuschreduktion durch Vibrationsvermeidung
Anlagenversionen mit Heizung/ Kühlung, Förderpumpe und Messtechnik
Steigerung der elektrischen und mechanischen Eigenschaften 

Anwendungsbereiche

Transformatoren
Motoren
Generatoren
Sintermetallteile
Gussgehäuse

Hedrich Newsletter abonnieren